spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB

Ohne größere Anstrengung verlässt Girts Kotans die Matte nachdem er im Finalkampf seinen Gegner vorzeitig besiegte. Der Junge Nachwuchsjudoka aus Bad Neustadt zählt zu den größten Nachwuchstalenten in Unterfranken.

Auch der Trainer der Jugend Nationalmannschaft schenkt ihm seit letztem Jahr sein Vertrauen. Der Sieg bei der Nordbayerischen Meisterschaft der Altersklasse unter 17 Jahren war für ihn ein leichter Pflichtsieg. Wie Girts konnten fünf weiter unterfränkische Athleten sich den Nordbayerischen Meistertitel erkämpfen. Auch bei den Mädchen zeigte sich eine ähnliche Dominanz. Diese erkämpften sich vier Meistertitel.

Die Jugendbeauftragte von Unterfranken Gaby Nürnberger sprach von einem sehr guten Ergebnis: „Wir haben zehn von 19 möglichen Meistertiteln geholt. Außerdem haben sich noch 20 weitere Judokas für die Bayerischen Meisterschaften in München qualifiziert“. Auch die Höchberger Judokas können das Turnier als Erfolg für sich werten. Sie waren mit zwei Jungen und einem Mädchen bei den Kämpfen vertreten die sich alle für die Bayerischen Meisterschaften qualifizieren konnten.

Dominik Bauer, der Sohn des Vereinsvorstandes, qualifizierte sich mit einem 7. Platz. Thomas Krause musste sich in der Gewichtsklasse bis 46 kg nur einem Gegner geschlagen geben und wurde dritter. Natürlich konnten die Kracken auch einen Meistertitel für sich verbuchen: Nicole Graf war allen Kontrahentinnen überlegen und erkämpfte sich den ersten Platz in der Gewichtsklasse bis 48 kg.

Bereits in zwei Wochen wird es für die Jugendlichen wieder ernst. Dann stehen in München die Bayerischen Meisterschaften an.

spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB