spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB

1. Halbzeit verschlafen

Am 05. März 2005 empfingen die Judokas der TG Höchberg den PSV Bamberg. Anlass war der 4. Kampftag in der Judo-Landesliga. Beide Teams waren direkte Tabellennachbarn was einen besonders spannenden Kampf erwarten ließ. Die ersten 5 Kämpfe zeigten ein sehr ausgeglichenes Bild. Die Kracken gingen durch Matthias Benkert, Kim Hübner und Pierre Strecker mit 3:2 in Führung. Danach wurde der erste Durchgang, wie so oft, fast komplett verschlafen.

Vor dem letzten Kampf in der ersten Runde stand es 6:3 für die Gäste aus Bamberg. Der Mannschaftsstar Christian Schmitt holte im letzten Kampf der Begegnung im ersten Durchgang den psychologisch wichtigen 4 Punkt und brachte sein Team wieder in Reichweite.

Doch auch der zweite Durchgang lief denkbar ungünstig. In den ersten 5 Kämpfen konnte nur Kim Hübner siegen. Dies bedeutete ein 10:5 und somit die fast sichere Niederlage für die Kracken. Danach geschah jedoch ein kleines Wunder: Höchbergs Trainer Jerzy Skamski und Mannschaftsstar Christian Schmitt verlangten von der Mannschaft alle noch anstehenden Kämpfe zu gewinnen.

Zu diesem Zeitpunkt hielt wohl jeder der Höchberger Judokas diese Forderung als übertrieben und unrealistisch. Doch wie bereits aus den letzten Begegnungen gewohnt, wachen die Kracken immer erst im zweiten Durchgang auf. Bis 66 kg konnte Danijar Firer den ersten der benötigten 5 Punkte holen. Der Nachwuchskämpfer Fabian Greubel zeigte eindrucksvoll sein können, und siegte über den Bamberger Thilo Weghorn.

Im Anschluss konnten noch Mehdi Bouzgarrou und die Brüder Marco und Christian Schmitt triumphieren und schafften somit noch das Unentschieden. In der Tabelle hat sich durch das Unentschieden der beiden Tabellenkonkurrenten nichts geändert. Höchberg befindet sich nach wie vor auf dem 4. Platz Tabelle Landesliga nach dem 4. Kampftag 2004

1. 8:0 TSV Lengfeld
2. 7:1 FC Rötz II
3. 6:2 Post SV Bamberg II
4. 5:3 TG Höchberg
5. 4:4 TSV Altenfurt
6. 2:6 TV Erlangen II
7. 0:8 TSV Neutraubling
8. 0:8 Bushido Amberg

spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB