spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
Nachwuchs national erfolgreich

Annalena Bauer konnte für die Höchberger Judokas den bisher größten Jugenderfolg der Vereinsgeschichte erkämpfen.

Die Judosaison begann für Annalena mit einem Bilderbuchstart: Auf der Unterfränkischen und der Nordbayerischen Meisterschaft, der Altersklasse unter 14 Jahren, konnte sie alle ihre Gegnerinnen vorzeitig besiegen.

Damit sicherte sie sich beide Meistertitel in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Auch bei den Bayerischen Meisterschaften sah alles nach einem vorzeitigen Titelgewinn aus. Annalena konnte ihre ersten drei Gegnerinnen mit ihrem Spezialwurf Soto-Maki-Komi vorzeitig von der Matte schicken. Im Halbfinale unterlag sie jedoch Marie-Luise Liebler aus Weiden knapp nach Punkten.

Im anschließenden Kampf um den dritten Platz gelang ihr gegen Mirella Bukan aus Furth im Wald wieder ein vorzeitiger Sieg. Damit sicherte sie sich die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft. In der Alterklasse unter 14 Jahren ist dies die höchste Meisterschaft im Judo. Deutsche Meisterschaften werden erst ab der Altersklasse unter 17 Jahren ausgetragen.

In Nürtlingen stand Annalena nun den besten zwölf Judokas ihrer Altersklasse gegenüber. Die Höchbergerin besiegte schon nach kurzer Kampfdauer alle ihre Gegnerinnen und stand im Finale wieder Marie-Luise Liebler aus Weiden gegenüber. Nach der vollen Kampfzeit von drei Minuten konnte sich keine der beiden einen entscheidenden Vorteil erkämpfen.

Auch nach der Verlängerung von drei Minuten ging keine der beiden als Siegerin hervor. Nach den Judoregeln mussten nun die drei Kampfrichter eine Siegerin bestimmen. Sie entschieden sich für die Höchbergerin die damit Süddeutsche Meisterin wurde.

Dies war der größte Erfolg für die Kracken in dieser Altersklasse. Für das nächste Jahr hat Annalena auch schon genau Ziele. Sie möchte ihren Titel verteidigen und einen der vorderen Plätze bei den Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse unter 17 Jahren belegen.
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB